Home News

Zugang einer Kündigung und Kündigungsbestätigung

15.06.2024
Kündigungsbestätigung und Zugang einer Kündigung | Tipps vom Fachanwalt für Arbeitsrecht Der Zugang der Kündigungim Arbeitsrecht ist entscheidend für die Kündigungsfristen. Auch auf die Wirksamkeit der Kündigungserklärung kann die Zustellung erheblichen Einfluss haben.Eine Kündigung wird nämlich erst wirksam, wenn sie dem Empfänger zugegangen ist. Der Zeitpunkt des Zugangs markiert den Beginn der Kündigungsfrist.

Arbeitszeugnis Frist – Wie lange hat der Arbeitgeber Zeit?

03.05.2024
Arbeitszeugnis Frist – bis wann muss das Zeugnis vom Arbeitgeber erstellt werden? Arbeitszeugnisse spielen eine entscheidende Rolle im beruflichen Werdegang eines jeden Arbeitnehmers. Sie dienen als Nachweis der Berufserfahrung und sind oft ausschlaggebend für den Erfolg bei zukünftigen Bewerbungen. Die rechtzeitige Ausstellung dieses Dokuments kann daher von großer Bedeutung sein.

Kündigungsfristen im öffentlichen Dienst nach dem Tarifvertrag - TVöD

18.04.2024
Kündigungsfristen im öffentlichen Dienst – TVöD im Fokus Im öffentlichen Dienst regeln spezielle Tarifverträge wie der TVöD die Arbeitsbedingungen, einschließlich der Kündigungsfristen. Diese Fristen variieren je nach Beschäftigungsdauer und Art des Arbeitsvertrags (befristet oder unbefristet) und regeln sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern genau, welche Fristen bei einer ordentlichen Kündigung des Arbeitsvertrags einzuhalten sind.

Fristlose Kündigung und Sperrzeit beim Arbeitslosengeld: Was Arbeitnehmer wissen müssen

05.04.2024
Sperrzeit beim Arbeitslosengeld bei fristloser Kündigung Im Arbeitsleben ist eine fristlose Kündigung das schärfste Schwert, das Arbeitgebern zur Verfügung steht. Sie wird ausgesprochen, wenn ein so schwerwiegender Grund vorliegt, dass es dem Arbeitgeber unzumutbar ist, das Arbeitsverhältnis auch nur bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist fortzusetzen. Sperrzeit beim Arbeitslosgeldbezug Das Problem für den Arbeitnehmer ist nicht nur die fristlose Kündigung seines Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber, sondern vor allem auch eine wahrscheinliche Sperrzeit oder Ruhenszeit beim Bezug von Arbeitslosengeld I.

Kündigungsfrist in der Probezeit für Arbeitgeber - wie lange ist diese?

23.03.2024
Kündigungsfrist in der Probezeit für Arbeitgeber - wie wird diese berechnet? Wie lange die Kündigungsfrist in der Probezeit ist und welche Gründe der Arbeitgeber dafür benötigt, erfahren Sie im Artikel. Zunächst erst einmal ist wichtig zu wissen, dass die Probezeit die Vereinbarung einer kurzen Kündigungsfrist nach § 626 BGB ist.

Verlängerung der Kündigungsfristen für Arbeitnehmer - ist dies zulässig?

06.03.2024
Verlängerte Kündigungsfrist für Arbeitnehmer - ist die rechtlich möglich? Wer als Arbeitnehmer sein Arbeitsverhältnis durch Eigenkündigung beenden möchte, fragt sich zunächst, welche Kündigungsfrist für die eigene, ordentliche Kündigung gilt. Die Frist zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Hier sind mehrere rechtliche Hürden zu nehmen und dieser Beitrag soll auf einfache Art und Weise darstellen, wie man am schnellsten die eigene Kündigungsfrist ermittelt und rechtssicher sein Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitgeber durch ordentliche Kündigung beendet.

Arbeitstage pro Monat: Ein umfassender Überblick

25.02.2024
Arbeitstage pro Monat und Woche: Ein detaillierter Leitfaden Die Berechnung der Arbeitstage pro Monat ist wichtig für die Planung und Lohnabrechnung in der Arbeitswelt. Dabei spielen Faktoren wie Arbeitszeitmodelle, Feiertage und individuelle Arbeitsverträge eine zentrale Rolle. Dieser Artikel bietet einen Überblick über die Methoden zur Ermittlung der Arbeitstage. Bundesland Durchschnittlich gibt es 20 bis 23 Arbeitstage pro Monat in einer 5-Tage-Woche.

Abmahnung wegen Verspätung: Wann sie gerechtfertigt ist und wie Arbeitnehmer darauf reagieren sollten!

10.02.2024
Abmahnung wegen Verspätung am Arbeitsplatz Die Pünktlichkeit auf Seiten der Arbeitnehmer ist eine der grundlegenden Anforderungen im Arbeitsverhältnis. Abmahnung im Arbeitsrecht wegen Unpünktlichkeit Dieser Artikel beleuchtet, unter welchen Umständen eine Verspätung zu einer Abmahnung führen kann, was eine solche Abmahnung beinhalten muss, und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die dann der Arbeitnehmer hat, um gegen eine solche Abmahnung vorzugehen.

Kündigung in der Probezeit wegen Krankheit - geht das?

25.01.2024
Kündigung in der Probezeit wegen Erkrankung des Arbeitnehmers Die Probezeit in einem Arbeitsverhältnis dient dazu, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer einander kennenlernen und herausfinden können, ob sie langfristig zusammenarbeiten möchten. Doch was geschieht, wenn ein Arbeitnehmer während dieser Zeit krank wird? gesetzliche Regelung für die Probezeit Gemäß § 622 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) kann während der Probezeit das Arbeitsverhältnis mit einer Kündigungsfrist von zwei Wochen gekündigt werden.

Urlaubsanspruch 2024 - was ist zu beachten? - Informationen zur Urlaubsgewährung

13.01.2024
Urlaubsanspruch für das Jahr 2024-was ist zu beachten? Im Jahr 2024 wird es wieder diverse Entscheidungen zum Urlaubsrecht geben. Jeder Arbeitnehmer hat einen Urlaubsanspruch und möchte den Urlaub, wie beantragt, auch erhalten, was aber nicht immer möglich ist. Hier sind diverse rechtliche Fallstricke zu beachten und was gerade im Jahr 2024 wichtig ist, soll hier erläutert werden.

Wie läuft eine anwaltliche Beratung im Arbeitsrecht ab?

30.12.2023
Beratung im Arbeitsrecht durch Rechtsanwalt Eine Beratung im Arbeitsrecht umfasst eine individuelle Rechtsberatung durch einen Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht. Dabei können Fragen zu Themen wie Kündigung, Abfindung oder Arbeitsverträgen besprochen werden. Weshalb ist eine Beratung beim Anwalt im Arbeitsrecht wichtig? Eine anwaltliche Beratung im Arbeitsrecht kann für Arbeitnehmer von großer Bedeutung sein.

Sperrzeit beim Arbeitslosengeld nach Abschluss eines Aufhebungsvertrags?

11.12.2023
Sperrzeit beim Arbeitslosengeld nach Abschluss eines Aufhebungsvertrags vermeiden Wenn es um Aufhebungsverträge geht, dann ist die größte Befürchtung der Arbeitnehmer oft die, dass sie beim Abschluss eines Auflösungsvertrages eine Sperrzeit bzw. Sperrfrist beim Arbeitslosengeld I erhalten. Diese Sorge ist nicht unbegründet. Sperre ist der Normalfall beim Auflösungsvertrag Es soll vorab schon darauf hingewiesen werden, dass die Sperrzeit bei Abschluss eines Aufhebungsvertrags der Normalfall ist und eine Vermeidung der Sperre sehr schwierig zu bewerkstelligen ist.

Kündigung durch den Chef: Diese 5 Gründe sollten Sie unbedingt kennen!

27.11.2023
Die Top 5 Gründe: Warum Arbeitgeber häufig kündigen! Die 5 häufigsten Gründe für eine Kündigung durch den Arbeitgeber erfahren Sie nachfolgend! Als Arbeitnehmer besteht oft der Wunsch möglichst lange in seinem Job zu bleiben und nicht plötzlich vor der Tür stehen. Dies gilt vor allem dann, wenn sowohl das Arbeitsklima als auch die Bezahlung stimmt.

Was kostet ein Anwalt für Arbeitsrecht - Fachanwalt Andreas Martin?

14.11.2023
Was kostet ein Anwalt für Arbeitsrecht? Die Kosten für einen Anwalt im Arbeitsrecht können je nach Anwalt, Spezialisierung, Standort, Art und Umfang der rechtlichen Angelegenheit variieren. Der Artikel soll einen kurzen Überblick über die arbeitsrechtlichen Anwaltskosten (gerichtlich und außergerichtlich) und der Frage nach deren Erstattungsfähigkeit geben. stateDiagram-v2 Anwaltsgebühren --> Stundenhonorar Anwaltsgebühren --> RVG Anwaltsgebühren --> Pauschalhonorar Anwaltsgebühren und Rechtsanwaltsvergütungsgesetz In der Regel wird der Rechtsanwalt, der für einen Arbeitnehmer oder Arbeitgeber tätig ist, nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) tätig werden.

BEM | Betriebliches Eingliederungsmanagement - was ist das?|

21.10.2023
Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) | BEM oder bEM ist die Abkürzung für betriebliches Eingliederungsmanagement und wird machmal auch als Krankenrückführungsgespräch bezeichnet. Es ist Teil der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer und soll seit dem 1.5.2004 laut Gesetzgeber durchgeführt werden. BEM und Kündigung wegen Krankheit Das BEM spiel bei einer Kündigung wegen Krankheit eine erhebliche Rolle.

Verdachtskündigung - was ist zu beachten?

08.10.2023
Was ist eine Verdachtskündigung? Eine Verdachtskündigung liegt - nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Urteil vom 28.11.2007 - 5 AZR 952/06)dann vor, wenn der Arbeitgeber seine Kündigung damit begründet, gerade der Verdacht eines strafbaren bzw. vertragswidrigen Verhaltens habe das für die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses erforderliche Vertrauen zerstört. Diese Kündigung beruht in der Regel auf verhaltensbedingte Gründe.

Beschäftigungsverbote in der Schwangerschaft - welche gibt es?

22.09.2023
Schwangerschaft und mögliche Beschäftigungsverbote Ein Beschäftigungsverbot kann in der Schwangerschaft ausgesprochen werden. Man unterscheidet zwischen einem ärztlichen, einem betrieblichen und einen behördlichen Beschäftigungsverbot. Das behördliche Beschäftigungsverbot spielt in der Praxis keine große Rolle. stateDiagram-v2 Beschäftigungsverbot --> betrieblich Beschäftigungsverbot --> ärztlich Beschäftigungsverbot --> behördlich Begriff: Beschäftigungsverbot Beschäftigungsverbot heißt, dass die schwangere Arbeitnehmerin keine (geschuldete) Arbeitsleistung erbringen muss aber trotzdem Arbeitsentgelt erhält.

Was ist eine Arbeitsverdichtung?

09.09.2023
Arbeitsverdichtung - was ist damit gemeint? Arbeitsverdichtung ist in der Betriebswirtschaftslehre und im Personalwesen eine Erhöhung des Arbeitsvolumens bei Arbeitnehmern pro Zeitspanne. Dies heißt faktisch, dass der Arbeitnehmer innerhalb gleich Zeit mehr Arbeit schaffen soll. Die Verdichtung der Arbeit führt zur geänderten - meist höheren - Arbeitsanforderungen an den Arbeitnehmer.

Urlaubsgeld - wann besteht ein Anspruch?

22.08.2023
Wann besteht ein Anspruch auf Urlaubsgeld? Das Urlaubsgeld ist bei vielen Arbeitgebern Lohnbestandteil und wird oft in der Mitte des Jahres an die Arbeitnehmer ausgezahlt. Dabei ist das Urlaubsgeld von dem Urlaubsentgelt zu unterscheiden. Neben dem Begriff Urlaubsgeld sind auch weitere Bezeichnungen, wie Urlaubsgratifikation, 14. Monatsgehalt oder Urlaubssonderzahlung bekannt.

Der Auflösungsvertrag| Vor- und Nachteile| Anwalt Andreas Martin

07.08.2023
Was ist ein Auflösungsvertrag? Durch einen Auflösungsvertrag wird das Arbeitsverhältnis zu einen bestimmten Zeitpunkt einvernehmlich beendet. Eine Kündigung hingegen beendet den Arbeitsvertrag einseitig. einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Arbeitsverhältnis zu beenden. Der Aufhebungsvertrag bzw. Auflösungsvertrag ist eine Möglichkeit, wonach einvernehmlich das Arbeitsverhältnis beendet wird. Hier müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zustimmen und der Vertrag muss schriftlich geschlossen werden.

Krankschreibung nach Kündigung des Arbeitgebers - gefährlich?

26.07.2023
Krankschreibung durch den Arbeitnehmer nach Erhalt einer Kündigung des Arbeitgebers? Bei Krankheit des Arbeitnehmers muss der Arbeitgeber den Lohn zahlen. Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist im Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt. Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hat einen hohen Beweiswert und dient als Nachweis des Arbeitnehmers, dass dieser seine Arbeitsleistung aufgrund der Krankheit nicht erbringen kann.

Videoüberwachung von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz - erlaubt?

02.07.2023
Ist eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz erlaubt? Die Videoüberwachung von Arbeitnehmern spielt in der Praxis eine nicht unerhebliche Rolle. Arbeitgeber dürfen innerhalb bestimmter Grenzen Kontrollrechte gegenüber Arbeitnehmern ausüben. offene und verdeckte Videoüberwachung Die offene und die verdeckte Videoüberwachung sind einige dieser Kontrollrechte, die für den Arbeitgeber meist sehr effektiv sind. Sowohl die offene als auch die verdeckte Videoüberwachung des Arbeitnehmers können erlaubt sein, wobei die offen Überwachung per Video des Arbeitnehmers eher möglich ist als die verdeckte.

Kündigung wegen Straftat - was ist zu beachten?

17.06.2023
sofortige Kündigung wegen Straftat - ist dies erlaubt? Eine Kündigung wegen der Begehung einer Straftat des Arbeitnehmers kommt in der Praxis nicht so selten vor. Oft erfolgt hier eine außerordentliche und fristlose Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen. Für mögliche Straftaten gegen den Arbeitgeber kommen hier diverse Straftaten in Betracht, u.a. wie Diebstahl, Unterschlagung, Betrug, Arbeitszeitbetrug und Beleidigung.

Was ist eine Überlastungsanzeige?

04.06.2023
Was ist eine arbeitsrechtliche Überlastungsanzeige? Die Überlastungsanzeige - auch Entlastungsanzeige, Gefahrenanzeige oder Qualitätsanzeige genannt - ist die Anzeige einer Arbeitsüberlastung des Arbeitnehmers gegenüber dem Arbeitgeber. Hintergrund Die Belastung und die Verantwortung für Arbeitnehmer im Arbeitsleben nimmt zu. Burnout und andere psychische Erkrankungen aufgrund von Überlastungen gehören mittlerweile zur Tagesordnung.

Wie berechnet sich der Streitwert einer Kündigungsschutzklage?

15.05.2023
Streitwert einer Kündigungsschutzklage Der Streitwert einer Kündigungsschutzklage spielt vor allem eine Rolle bei den Anwaltsgebühren im Kündigungsschutzverfahren. Der Rechtsanwalt nimmt den vom Arbeitsgericht festgesetzten Streitwert und berechnet damit seine gesetzlichen Anwaltsgebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). mögliche Streitwerte Im Klageverfahren und auch außergerichtlich gibt es drei verschiedene Streitwerte. Es gibt den Gebührenstreitwert, um den es hier geht und darüber hinaus den Rechtsmittelstreitwert und den Zuständigkeitsstreitwert.

Transfergesellschaft | Kündigung und Abfindung | was gilt?

07.05.2023
Transfergesellschaft | betriebsbedingte Kündigung und Abfindung? Eine Transfergesellschaft kommt dann ins Spiel, wenn der Arbeitgeber viele betriebsbedingte Kündigungen (Massenentlassungen) vermeiden möchte und es sich um ein größeres Unternehmen handelt. Für den Arbeitnehmer stellt sich dann die Frage, ob für ihn der Eintritt in eine solche Transfergesellschaft sinnvoll ist und was gegebenenfalls mit einem möglichen Abfindungsanspruch ist?

Kündigung wegen Krankheit - Abfindung möglich?

21.04.2023
Kündigung wegen Krankheit - muss der Arbeitgeber eine Abfindung zahlen? Eine Kündigung wegen der Krankheit des Arbeitnehmers kommt nicht selten vor. Es stellt sich dann die Frage, ob der Arbeitnehmer bei einer krankheitsbedingten Kündigung eine Abfindung erhalten kann bzw. einen Anspruch auf wirtschaftliche Entschädigung wegen des Verlustes seines Arbeitsplatzes hat gegenüber dem Arbeitgeber hat.

Ende der Krankschreibung - wann am letzten Tag?

08.04.2023
Wann ist das Ende der Krankheitszeit am letzten Tag der Krankschreibung? Bei Krankheit des Arbeitnehmers muss der Arbeitgeber den Lohn zahlen. Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist im Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt. Wann genau der erste Krankentag beginnt und wann der letzte Tag bei einer Arbeitsunfähigkeit endet,soll hier erläutert werden. verschiedene Fristen bei Arbeitsunfähigkeit Darüber hinaus gibt es verschiedene Problemfelder, die bei einer Krankschreibung zu beachten sind.

Kündigungsfrist 3 Monate zum Quartalsende für Arbeitnehmer

09.03.2023
Kündigungsfrist 3 Monate zum Quartalsende - wie wird dies berechnet? Eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende (das Quartal ist auf Lateinisch ein Viertel) findet man manchmal in Tarifverträgen oder in Arbeitsverträgen. In der Regel gilt diese Kündigungsfrist sowohl eine Kündigung durch den Arbeitnehmer als durch den Arbeitgeber, also für beide Arbeitsvertragsparteien.

Kernarbeitszeit - Definition und welche Vorteile und Nachteile?

27.01.2023
Kernarbeitszeit - was ist das? Die Kernarbeitszeit geht oft mit einer sogenannten Gleitzeit einher und führt dazu, dass die Arbeitszeit im Betrieb flexibler gestaltet werden kan. Die Gleitzeit ist ein besonderes Arbeitszeitmodell. Hintergrund? In der modernen Arbeitswelt wird die Arbeitszeit immer flexibler gestaltet. Arbeitnehmern soll mehr Freiheiten gewährt werden und auf der anderen Seite müssen aber auch zu bestimmten Zeiten zwingend Arbeitnehmer im Betrieb anwesend sein.

Sonderzahlungen vom Arbeitgeber - wann besteht ein Anspruch?

09.01.2023
Sonderzahlungen des Arbeitgebers an Mitarbeiter - Anspruch? Eine Sonderzahlung ist ein Mittel des Arbeitgebers, um Arbeitnehmer für ihre Betriebstreue oder für gute Leistung zu belohnen. Typische Jahresprämien sind zum Beispiel das Weihnachtsgeld oder das Urlaubsgeld. Sonderzahlungen erfolgen oft jährlich Im Gegensatz zu Sonderzahlungen - auch als Einmalprämien bezeichnet - erfolgt die Zahlung des Lohnes des Arbeitnehmers monatlich.

Muss der Arbeitgeber gesetzliche Feiertage bezahlen?

08.12.2022
Muss das Gehalt auch an Feier­tagen weiter­ge­zahlt werden? Gesetzliche Feiertage, wie Weihnachten, Ostern oder Pfingsten und Neujahr fallen oft auch auf Arbeitstage. Der Arbeitnehmer fragt sich dann, ob er den Feiertag vom Arbeitgeber bezahlt bekommt und ob generell das Gehalt des Arbeitnehmers - obwohl diese frei hat - vom Arbeitgeber weitergezahlt werden muss.

Zählen Samstag und Sonntag als Krankheitstage?

26.11.2022
Zählen nur Wochentage als Krankentage bei einer Krankschreibung? Bei der Krankschreibung des Arbeitnehmers sind diverse Fristen zu beachten. Bei der Frage, ob auch das Wochenende bzw. Sonntag oder Samstag als Krankheitstage zählen und bei Fristberechnungen zu berücksichtigen sind, kommt es immer darauf an, um welche Frist es geht. verschiedene Fristen bei Krankheit Es gibt hier verschiedene Problemfelder, wie zum Beispiel die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der 3-Tages-Zeitraum für die Einreichung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und die 6-Wochen-Frist für die Dauer der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Arbeitsbescheinigung für Arbeitsagentur nach Kündigung

08.11.2022
Arbeitsbescheinigung nach Kündigung des Arbeitgebers? Die Arbeitsbescheinigung für die Arbeitsagentur - oft auch falsch als Arbeitgeberbescheinigung bezeichnet - braucht der Arbeitnehmer nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses für die Beantragung von Arbeitslosengeld I. Ein Formular der Bescheinigung findet man auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit. Nicht selten gibt es nach einer Kündigung des Arbeitgebers auch Streit über die Herausgabe von Arbeitspapieren.

Rückzahlungsvereinbarungen im Arbeitsvertrag - was ist zu beachten?

25.10.2022
Was ist eine arbeitsrechtliche Rückzahlungsvereinbarung? Rückzahlungsvereinbarungen findet man häufig in Weiterbildungsverträgen, welche nicht selten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber abgeschlossen werden. Der Arbeitgeber finanziert eine Fortbildung des Arbeitnehmers und der Arbeitnehmer verpflichtet sich in der Rückzahlungsklausel zur Rückzahlung der Weiterbildungskosten für den Fall, dass er innerhalb einer bestimmten Zeitspanne nach Abschluss der Fortbildung die Firma verlässt.

Mankogeld und Mankohaftung des Arbeitnehmers

14.10.2022
Was bedeutet Mankohaftung und wofür ist das Mankogeld? Mankogeld bzw. die Mankohaftung findet man bei Arbeitnehmern, die im Bereich der Kassenführung im Unternehmen tätig sind. Dies betrifft nicht nur Supermärkte, sondern alle Arbeitgeber, die eine Kassenführung haben und hierfür Arbeitnehmer mit der Entgegennahme und (zumindest kurzzeitigen) Aufbewahrung von Firmengeldern beauftragen.

Urlaub und Krankheit - Probleme bei Gewährung und Abgeltung von Urlaubsansprüchen

28.09.2022
Urlaub und Krankheit des Arbeitnehmers - arbeitsrechtliche Probleme Zunächst einmal schließen sich Urlaub und Arbeitsunfähigkeit aus. Urlaub und Arbeitsunfähigkeit Der Arbeitnehmer, der im krank ist, kann keinen Urlaub gewährt bekommen. Dies wissen die meisten Arbeitnehmer. Es gibt aber noch eine Vielzahl von weiteren rechtlichen Problemen im Zusammenhang von Urlaubsansprüchen und einer Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers, wie die Verjährung und der Verfall von Urlaubsansprüchen bei langer Krankheit und deren finanzielle Abgeltung.

Pflicht des Arbeitgebers zur Arbeitszeiterfassung-Urteil des BAG

14.09.2022
Ist der Arbeitgeber zur Erfassung der Arbeitszeit des Arbeitnehmers verpflichtet? Ob es eine Verpflichtung des Arbeitgebers zur Erfassung der Arbeitszeit gibt, war bisher umstritten. Überwiegend wurde in der Rechtsprechung-auch vom Bundesarbeitsgericht-eine solche Verpflichtung zur Arbeitszeiterfassung abgelehnt. Nun hat das Bundesarbeitsgericht gestern, am 13.09.2022, eine andere Entscheidung dazu getroffen und ausgeführt, dass der Arbeitgeber grundsätzlich verpflichtet ist ein System einzuführen, mit dem er die von den Arbeitnehmern geleistete Arbeitszeit erfasst.

Nachtzuschlag für Arbeitnehmer - Anwalt für Arbeitsrecht Andreas Martin

03.09.2022
Nachtzuschlag für Arbeitnehmer - wann bekomt man die Zulage für Nacharbeit? Arbeitnehmer wissen im Groben, dass sie bei Nachtarbeit einen Zuschlag bzw. eine Zulage zum Arbeitslohn erhalten können. Ab wann man den Nachtzuschlag erhält und in welcher Höhe dieser anfällt, ist oft nicht bekannt. Der Grund dafür ist auch der, dass es keine eindeutige gesetzliche Regelung über die Höhe des Zuschlags für die Nachtarbeit gibt.

Kündigungsfrist für Arbeitnehmer - wie wird diese berechnet?

20.08.2022
Kündigungsfrist für Arbeitnehmer - wo findet man diese? Wenn man als Arbeitnehmer selbst kündigen möchte, muss man wissen mit welcher Frist die ordentliche Kündigung zulässig ist. Dazu muss man wissen, wo man die Regelungen über die Kündigungsfristen von Arbeitnehmern findet und wie die Fristen dann richtig berechnet werden. Darum geht es in diesem Artikel.

Kündigung während Krankheit - ist diese zulässig?

10.08.2022
Kündigung während einer Krankheit - darf der Arbeitgeber einfach kündigen? Eine Kündigung während der Krankheit ist nicht zulässig? Dies stimmt nicht und ist ein häufiger Irrglaube vieler Arbeitnehmer. Kündigung ist auch während Krankschreibung zulässig Der Arbeitgeber darf grundsätzlich auch während einer Erkrankung des Arbeitnehmers sowohl ordentlich als auch außerordentlich kündigen, wenn er einen Kündigungsgrund hat.

Wann ist man als Arbeitnehmer unkündbar?

02.08.2022
Unkündbarkeit im Arbeitsrecht - ab wann ist man als Arbeitnehmer unkündbar? Unkündbarkeit heißt nicht, dass man nicht mehr vom Arbeitgeber gekündigt werden kann! Viele Arbeitnehmer stellen sich unter dem Begriff Unkündbarkeit vor, dass der Arbeitgeber grundsätzlich das Arbeitsverhältnis nicht mehr kündigen kann. Dies ist ein Irrtum. Eine außerordentliche Kündigung - wenn ein Grund dazu vorliegt - oder eine Kündigung mit Zustimmung einer Behörde ist in der Regel immer möglich.

Kündigung in der Elternzeit - ist dies möglich?

24.07.2022
Kündigung in der Elternzeit - was ist erlaubt? Eine Kündigung durch den Arbeitgeber während der Elternzeit ist in der Regel nicht möglich. Der Arbeitnehmer genießt hier besonderen Kündigungsschutz. Der Arbeitnehmer selbst kann in der Elternzeit sein Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitgeber durch eine Eigenkündigung beenden. Wenn Kündigung zum Ende der Elternzeit erfolgen soll, muss eine Kündigungsfrist von 3 Monaten eingehalten werden.

Abschluss eines Aufhebungsvertrages ohne Bedenkzeit

30.06.2022
- welche Konsequenzen hat dies? Nicht selten versuchen Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer dazu anzuleiten einen Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen und setzen diese dann unter Druck, um so den Abschluss der Vertragsaufhebung zu erreichen. Zeitdruck beim Auflösungsvertrag durch den Arbeitgeber Oft wird dann von Seiten der Arbeitgeber gesagt, dass man den Auflösungsvertrag nur sofort annehmen könne oder gar nicht.

Was ist eine Ermahnung im Arbeitsrecht?

26.06.2022
Was ist eine arbeitsrechtliche Ermahnung? Viele Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber wissen nicht, was der Unterschied zwischen eine Ermahnung und eine Abmahnung ist. Während die Abmahnung in der Praxis häufig vorkommt, gilt dies für die Ermahnung nicht. Trotzdem hat die Ermahnung auch ihren Anwendungsbereich. Die Unterschiede und jeweiligen Konsequenzen zwischen einer Abmahnung und einer Ermahnung soll hier kurz erläutert werden.

Was ist eine fristgemäße Kündigung?

18.06.2022
Kündigung ordentlich und fristgemäß im Arbeitsrecht Eine fristgemäße ordentliche Kündigung im Arbeitsrecht ist eine Erklärung einer Vertragspartei (Arbeitnehmer oder Arbeitgeber) zur Beendigung des Arbeitsvertrags. Die Kündigungserklärung ist ein Gestaltungsrecht und nicht abhängig von der Zustimmung der anderen Arbeitsvertragspartei. ordentliche Kündigung bedeutet fristgemäße Kündigung Im Arbeitsrecht wird durch diese Erklärung durch eine Seite, also entweder durch den Arbeitnehmer oder den Arbeitgeber, das Arbeitsverhältnis beendet.

Kündigungsfrist Arbeitgeber beim Arbeitsvertrag-wie berechnen?

12.06.2022
Kündigungsfrist für Arbeitgeber - wie wird diese berechnet? Die gesetzlichen Kündigungsfristen für Arbeitgeber findet man in der Regel im Gesetz und zwar in § 622 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Oft wird diese gesetzliche Regelung auch im Arbeitsvertrag wiederholt oder die Fristen werden dort verlängert Dies kommt aber selten vor. verlängerte Kündigungsfristen Für viele Betriebe sind verlängerte Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer eher negativ und selten gewollt.

Wie hoch ist der gesetzliche Mindesturlaub?

04.06.2022
Wie hoch ist der gesetzliche Mindesturlaub für Arbeitnehmer? Der gesetzliche Mindesturlaub von Arbeitnehmern ist im Bundesurlaubsgesetz geregelt. Dieses wird manchmal auch als Mindesturlaubsgesetz bezeichnet. Richtig ist, dass sich dort die wesentlichen Urlaubsregelungen für Arbeitnehmer befinden. Was ist Urlaub? Urlaub im arbeitsrechtlichen Sinne ist die zur Erholung bestimmte Arbeitsbefreiung eines Arbeitnehmers unter Weiterzahlung seines Arbeitsentgelts.

Wettbewerbsklausel im Arbeitsvertrag - was ist erlaubt?

19.05.2022
Wettbewerbsklausel im Arbeitsvertrag - was ist das? Eine Wettbewerbsklausel im Arbeitsvertrag regelt ein Wettbewerbsverbot des Arbeitnehmers. Unter einem arbeitsrechtlichen Wettbewerbsverbot versteht man eine arbeitsvertragliche Regelung, durch die dem Arbeitnehmer eine Tätigkeit für die Konkurrenz des Arbeitgebers komplett untersagt oder eingeschränkt wird. Dieses Verbot des Wettbewerbs muss nicht zwingend im Arbeitsvertrag stehen.

Schmerzensgeld vom Arbeitgeber bei Corona-Infektion?

15.05.2022
Schmerzensgeldanspruch bei Infektion mit Corona während der Arbeit? Corona ist weiterhin im Arbeitsleben sichtbar. Es gibt immer mehr Entscheidungen zu arbeitsrechtlichen Fällen mit Corona-Bezug. Zuletzt hatte ich ja über die Problematik einer Kündigung bei Verwendung eines gefälschten Impfasses berichtet. Hier geht es um Schadenersatz und Schmerzensgeld, wenn der Arbeitgeber aufgrund fehlender Schutzvorrichtungen eine Corona-Infektion des Arbeitnehmers verschuldet hat.

Impfpass gefälscht - Kündigung möglich?

04.05.2022
Fälschung des Impfpasses und arbeitsrechtliche Folgen? Die Täuschung über dem Corona-Impfstatus kann harte arbeitsrechtliche Folgen haben. In der Regel muss der Arbeitnehmer mit einer außerordentlichen und fristlosen Kündigung durch den Arbeitgeber rechnen. Wer einen Impfpass fälscht oder eine Fälschung verwendet, macht sich darüber hinaus auch strafbar. Ob Strafverfahren oder Kündigung oder sogar beides; die Fälschung oder Benutzung von gefälschten Gesundheitszeugnisses ist ernst zu nehmen, da erhebliche - nicht nur arbeitsrechtliche - Konsequenzen drohen.

Welche Kündigungsfristen gelten im Baugewerbe?

22.04.2022
Kündigungsfristen im Baugewerbe Die Kündigungsfristen in Bezug auf Bauarbeiter, also im Bauhauptgewerbe, sind zum großen Teil in Tarifverträgen geregelt. Diese tariflichen Bestimmungen muss man kennen, ansonsten wird man die im Baugewerbe für den Arbeitgeber maßgebliche Kündigungsfrist nicht ermitteln können. Auf den hier maßgeblichen Tarifvertrag, den Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe nebst den ordentlichen Beendigungsfristen soll hier eingegangen werden.

die neue elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

18.04.2022
Einführung der neuen elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kurz eAU soll den gelben Schein ersetzen und somit die Digitalisierung des Gesundheitssystems vorantreiben und es vor allem Arbeitnehmer, Krankenkassen und Arbeitgeber leichter machen bei Krankheit des Arbeitnehmers die entsprechenden Informationen über dessen Arbeitsunfähigkeit und deren vermutliche Dauer zu erhalten. Komplett umgesetzt ist der elektronische Krankenschein bisher noch nicht.

Anspruch auf Jahresurlaub bei Kündigung zum 30.06.

02.04.2022
Ab wann besteht der Anspruch auf Jahresurlaub bei einer Kündigung zum 30.06? Nicht selten ist die Situation so, dass der Arbeitnehmer in der ersten Jahreshälfte aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet. Der Arbeitnehmer fragt sich dann, in welcher Höhe er einen Urlaubsanspruch hat? Weiter ist natürlich interessant, ob der Arbeitnehmer beim Ausscheiden zum 30.

Welche Kündigungsfristen gelten in der Zeitarbeit?

20.03.2022
Welche Kündigungsfristen gelten in der Zeitarbeit aufgrund von Tarifverträgen? Die Kündigungsfristen von Leiharbeitnehmern sind zum großen Teil in Tarifverträgen geregelt. Diese tariflichen Bestimmungen muss man kennen, ansonsten wird man die in der Zeitarbeit für den Arbeitgeber maßgebliche Kündigungsfrist nicht überprüfen können. Auf die zu großen Teilen anwendbare Tarifverträge nebst den ordentlichen Beendigungsfristen soll hier eingegangen werden.

Abfindung bei Kündigung wegen Betriebsschließung?

05.03.2022
Abfindung bei Betriebsschließung - besteht ein Anspruch? Die Betriebsschließung führt in der Regel dazu, dass der Arbeitgeber sämtlichen Arbeitnehmern des Betriebes das Arbeitsverhältnis kündigt. Sehr selten bieten Arbeitgeber dabei ihren Mitarbeitern von sich aus Abfindungen an. Für den Arbeitnehmer erscheint die Situation zunächst aussichtslos. Dies muss aber nicht so sein.

Kündigung ohne Abmahnung - ist dies zulässig?

17.02.2022
Kündigung ohne vorherige Abmahnung - ist dies erlaubt? Wenn der Arbeitgeber ohne vorherige Abmahnung das Arbeitsverhältnis durch eine Kündigung beendet, dann stellt sich die Frage, ob die Kündigung ohne Abmahnung überhaupt rechtlich zulässig ist. Dies ist eben nicht immer der Fall, da die Abmahnung der Normalfall ist und die Kündigung ohne vorherige Abmahnung, die Ausnahme.

Kündigung bei einem befristeten Arbeitsvertrag - was ist zu beachten?

12.02.2022
Kündigung bei einem befristeten Arbeitsvertrag - wie kann man sich verteidigen? Auch befristete Arbeitsverträge können durch den Arbeitgeber gekündigt werden. Dies ist sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern bekannt. Wenn der Arbeitnehmer neu beim Arbeitgeber anfängt, dann wird oft ein befristeter Arbeitsvertrag geschlossen. Im Unterschied zum unbefristeten Arbeitsvertrag endet das befristete Arbeitsverhältnis zu einem bestimmten Tag ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Abfindung bei Eigenkündigung - ist dies möglich?

01.02.2022
Wann gibt es eine Abfindung bei Eigenkündigung? Das Wort Kündigung wird immer in Verbindung mit dem Begriff Abfindung verwendet. Dies ist auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, da es häufig vorkommt, dass der Arbeitnehmer bei der Kündigung des Arbeitgebers eine Abfindung aushandeln kann. Wie verhält es sich aber, wenn der Arbeitnehmer selbst das Arbeitsverhältnis, mittels einer sogenannten Eigenkündigung, beendet und dann vom Arbeitgeber eine Abfindung haben möchte.

Darf der Arbeitgeber die Lohnabrechnung in elektronischer Form erteilen?

17.01.2022
Elektronische Abrechnung des Lohnes zulässig? Oft wollen Arbeitnehmer beim Fehlen einer Lohnabrechnung auf Erteilung der Abrechnung klagen, anstatt eine Lohnklage zu erheben. Dies macht wenig Sinn, denn der Arbeitgeber ist verpflichtet dem Arbeitnehmer eine Lohnabrechnung zu erteilen, wenn der Lohn gezahlt wurde. Geregelt ist dies in § 108 Abs. 1 der Gewerbeordnung.

Krankengeld bei Kündigung oder Aufhebungsvertrag mit Abfindungszahlung

11.01.2022
Wie wirkt sich eine Kündigung mit Abfindungszahlung oder ein Aufhebungsvertrag mit einer Abfindungsregelung auf das Krankengeld aus? Dies und auch die Frage nach einer möglichen Anrechnung einer Abfindung auf das Krankengeld soll hier nachfolgend erläutert werden. Rechtsberatung im Arbeitsrecht Für eine Beratung bei Kündigung und Abfindung stehe ich als Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Kanzlei in Pankow/Prenzlauer Berg zur Verfügung.

Abfindung bei Kündigung nach 20 Jahren?

05.01.2022
Abfindung bei einer Kündigung des Arbeitgebers bei 20 Jahre Betriebszugehörigkeit? Wer nach 20 Jahren oder mehr als Arbeitnehmer eine Kündigung des Arbeitgebers erhalten hat, fragt sich natürlich, ob und wenn ja in welcher Höhe er einen Anspruch auf Zahlung eine Abfindung hat. Insbesondere dann, wenn die Arbeitgeberkündigung aus betriebsbedingten Gründen erfolgt ist.

Arbeit auf Abruf - Was ist Abrufarbeit? - Rechtsanwalt Martin

02.01.2022
Arbeit auf Abruf - was ist das? Die Arbeit auf Abruf, oder auch Abrufarbeit genannt, ist ein Arbeitszeitmodell, bei welchem eine flexible Arbeitszeit vereinbart wird. Dies ist vor allem für den Arbeitgeber von Vorteil. Wenn Abrufarbeit zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber vereinbart wird, dann ist der Arbeitnehmer verpflichtet flexibel seine Arbeitsleistung nach dem jeweiligen Arbeitsanfall zu erbringen.

Verfällt mein Resturlaub zum Jahresende - 31.12.2021?

24.12.2021
Wann verfällt der Urlaub aus dem Jahr 2021 Viele Arbeitnehmer haben noch Resturlaub aus dem Jahr 2021. Da nun das Jahresende nahe ist, stellt sich die Frage, ob der Urlaubsanspruch bzw. der Resturlaubsanspruch aus dem Kalenderjahr 2021 automatisch zum Jahresende (31.12.2021) verfällt oder in das Jahr 2022 übertragen wird.

Was sind Gründe für eine verhaltensbedingte Kündigung?

18.12.2021
Gründe für eine verhaltensbedingte Arbeitgeberkündigung? Die Kündigung des Arbeitsvertrags ist wahrscheinlich die einschneidendste Sanktion des Arbeitgebers. Nicht selten kommt es trotzdem vor, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis aus verhaltensbedingten Gründen kündigt. Wenn das Kündigungsschutzgesetz auf das Arbeitsverhältnis Anwendung findet, dann ist diese Kündigungsart eine von drei ordentlichen Kündigungsmöglichkeiten, neben der betriebsbedingten Kündigung und personenbedingten Kündigung.

Schwanger in der Probezeit und besonderer Schutz vor Kündigung

11.12.2021
Schwanger in der Probezeit und Schutz vor Kündigung des Arbeitgebers? Fast alle Arbeitsverträge beginnen mit einer meist 6-monatigen Probezeit, dabei spielt es keine Rolle, ob der Arbeitsvertrag befristet oder unbefristet geschlossen wird. In der Probezeit kann der Arbeitgeber ohne Angabe von Gründen kündigen. Die ordentliche Kündigungsfrist beträgt nur zwei Wochen.

Migräne im Arbeitsrecht und Kündigung

11.11.2021
Migräne auf Arbeit und Kündigung des Arbeitsverhältnisses Die Migräne ist eine Erkrankung, die auch das Arbeitsverhältnis beeinträchtigen kann. Betroffene, die als Arbeitnehmer aufgrund der Migräneerkrankung längerfristig erkrankt sind, befürchten, dass der Arbeitgeber ihnen deshalb das Arbeitsverhältnis aus krankheitsbedingten Gründen/personenbedingten Gründen kündigt. Migräne und Arbeitsschutz und Vorbeugung am Arbeitsplatz Definition der Migräne Migräne ist eine wiederkehrende Kopfschmerzerkrankung, die starke Schmerzen in einem Teil des Kopfes oder Nackens verursacht.

Was ist Brückenteilzeit? - Anspruch, Dauer - Fristen

04.11.2021
Brückenteilzeit - was ist das? Brückenteilzeit gibt dem Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine vorrübergehende Absenkung seiner regelmäßigen Arbeitszeit. Nicht wenige Arbeitnehmer würden gern ihre Arbeitszeit für eine gewisse Zeitspanne reduzieren. Dies war in der Vergangenheit nur schwierig möglich. Der Arbeitnehmer war hier auf die Zustimmung des Arbeitgebers angewiesen und es gab nicht selten ein Problem bei einer späteren Erhöhung der Arbeitszeit nach der Reduzierung.

Kann der Arbeitgeber Homeoffice zurücknehmen?

24.10.2021
Kann der Arbeitgeber eine Homeoffice-Vereinbarung zurücknehmen? Homeoffice ist etwas, das von vielen Arbeitnehmern mittlerweile durchgeführt wird. Eine starke Beschleunigung von Homeoffice ist durch die Coronakrise erfolgt. Viele Arbeitnehmer arbeiten vom Arbeitsplatz, der sich oft in ihrem Zuhause befindet aus. Es stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber eine entsprechende Homeoffice-Vereinbarung bzw.

Kündigung zum Monatsende - welches Datum?

09.10.2021
Kündigung zum Monatsende - welches Datum gilt? Die meisten arbeitsrechtlichen Kündigungsfristen enden zum jeweiligen Monatsende. Allein die Grundkündigungsfrist und die Kündigung in der Probezeit bilden hier eine Ausnahme. Die Kündigung in der Probezeit gilt taggenau und bei der Grundkündigungsfrist nach § 622 Abs. 1 Satz 1 BGB ist auch eine Kündigung zum 15.

Ohne Impfung keinen Lohn bei Corona-Quarantäne?

29.09.2021
Keine Lohnfortzahlung bei fehlender Corona-Impfung? Bei Verdienstausfällen wegen behördlich angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November 2021 "keine Entschädigung" mehr bekommen. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern. Diese Meldung erfolgte in diversen Medien und sorgt bei vielen nicht geimpften Arbeitnehmern für Unverständnis.Was heißt dies nun konkret?

Was ist eine Druckkündigung des Arbeitgebers?

18.09.2021
Druckkündigung- was ist das? Was eine arbeitsrechtliche Kündigung ist, muss man nicht länger ausführen. Allerdings dürfte der Begriff Druckkündigung für viele Arbeitnehmer und Arbeitgeber nicht ganz klar sein. Dies hängt auch damit zusammen, dass solche Druckkündigungen eher selten in der Praxis vorkommen. Mit Druck zur Kündigung eines bestimmten Arbeitnehmers Das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 18.

Fachanwalt und Anwalt für Arbeitsrecht - was ist der Unterschied?

28.08.2021
Fachanwalt und Anwalt für das Arbeitsrecht - Unterschiede? Was ein Rechtsanwalt ist, weiß jeder. Beim Begriff Fachanwalt sind sich viele Mandanten aber unsicher. Der Unterschied zwischen Anwalt und Fachanwalt ist den meisten Personen geläufig, obwohl es im medizinischen Bereich ja auch sog. Fachärzte schon seit Jahren gibt. Um es kurz zu machen: Ein Fachanwalt für Arbeitsrecht ist ein Rechtsanwalt mit einer besonderen Qualifikation im Bereich des Arbeitsrechts.

Abfindungsvergleich im Arbeitsrecht - was ist zu beachten?

15.08.2021
Abfindungsvergleich bei Kündigung - was ist zu beachten? Abfindungsvergleiche im Kündigungsschutzverfahren spielen im Arbeitsrecht eine erhebliche Rolle. Mehr als die Hälfte aller Kündigungsschutzverfahren enden durch einen Vergleich, der fast immer die Zahlung einer Abfindung an den Arbeitnehmer vorsieht. Dies ist deshalb erstaunlich, da ein gesetzlicher Abfindungsanspruch nur äußerst selten vorgesehen ist und die Klage gegen eine Kündigung nicht auf Zahlung einer Abfindung gerichtet ist.

Home-Office - was ist das und was ist zu beachten?

09.08.2021
Home-Office - was ist zu beachten? Immer mehr Arbeitnehmer werden im Home Office tätig, nicht nur wegen der Corona-Pandemie, sondern auch, weil dies eine gewisse Flexibilität die Erbringung der Arbeitsleistung mit sich bringt, was sowohl für den Arbeitnehmer als auf den Arbeitgeber positiv ist. Die Arbeit im Home Office hat aber nicht nur Vorteile, sondern kann auch nachteilig sein.

Arbeitsvertrag auf Englisch schließen?

25.06.2021
Sollte man einen Arbeitsvertrag auf Englisch abschließen? Gerade in Berlin gibt es viele Firmen, die mit ihren Mitarbeitern auf Englisch kommunizieren und international tätig sind. Aufgrund des Fachkräftemangels, gerade in den Technik- bzw. IT-Bereichen, arbeiten dort oft ausländische Fachkräfte, die der deutschen Sprache nicht im vollem Umfang mächtig sind. Von daher kommt man in den Betrieben / Startup oft auf die Idee den Arbeitsvertrag ganz auf Englisch zu schließen, um so auch den nicht deutsch sprechenden Mitarbeitern entgegenzukommen.

Aufhebungsvertrag anfechten bei Drohung mit Kündigung?

20.06.2021
AUFHEBUNGSVERTRAG- ANFECHTUNG WEGEN DROHUNG MIT KÜNDIGUNG? Schließt der Arbeitnehmer mit dem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag und der Arbeitnehmer unterzeichnet diese nur, weil der Arbeitgeber für den Fall der Nichtunterzeichnung mit einer außerordentlichen Kündigung droht, stellt sich die Frage, ob der Arbeitnehmer diesen Aufhebungsvertrag (Muster eines Aufhebungsvertrags finden Sie hier) anfechten kann.

Ist das Drohen mit einer Krankschreibung ein Kündigungsgrund?

12.06.2021
fristlose Kündigung beim Ankündigung und Drohen mit einer Erkrankung Wer hat dies nicht schon einmal von Arbeitskollegen gehört oder von Bekannten, dass man sich als Arbeitnehmer auch mal krankschreiben lässt, um einer unangenehmen Situation mit dem Arbeitgeber aus dem Weg zu gehen. Dies geschieht auch häufig bei der Arbeit, allerdings kann der Arbeitgeber solche fingierten Krankschreibungen meist nicht nachweisen.

Wann wird eine vereinbarte Abfindung zur Zahlung fällig?

04.03.2021
WANN WIRD EINE ABFINDUNG FÄLLIG? Die meisten Abfindungen werden vor dem Arbeitsgericht - so auch vor dem Arbeitsgericht Berlin - ausgehandelt. Die Chancen für den Arbeitnehmer auf Zahlung einer Abfindung erhöhen sich, wenn dieser einen Fachanwalt für Arbeitsrecht im Kündigungsschutzverfahren beauftragt. Vor dem Arbeitsgericht schließen die Parteien - also Arbeitgeber und Arbeitnehmer - einen gerichtlichen Abfindungsvergleich.

Kündigung vom Arbeitgeber in Berlin - was nun?

17.02.2021
Kündigung durch den Arbeitgeber in Berlin – Folgen und Handlungsmöglichkeiten für den Arbeitnehmer? Wer als Arbeitnehmer in Berlin eine Kündigung vom Arbeitgeber erhält, hat erst einmal viele Fragen. Wie kann man sich gegen die Kündigung wehren? Wo muss man klagen? Macht es Sinn gegen die Arbeitgeberkündigung mit einer Klage vorzugehen?

Kann der Arbeitgeber seine Kündigung zurücknehmen bzw. zurückziehen?

08.02.2021
KANN MAN EINE ARBEITSRECHTLICHE KÜNDIGUNG ZURÜCKNEHMEN? Nicht selten hört man von einer „Rücknahme der Kündigung”. Manchmal drohen Arbeitgeber auch im Kündigungsschutzverfahren damit. Geht dies? Kann man eine einmal ausgesprochene Kündigung tatsächlich zurückzuziehen? Zurückziehen der Kündigung Die Kündigung ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung. Sie ist eine Gestaltungsrecht und bedingungsfeindlich. Sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber können das Arbeitsverhältnis durch Kündigung beenden.

Rechtsschutzversicherung für das Arbeitsrecht - macht dies Sinn?

08.02.2021
Rechtsschutzversicherung im Arbeitsrecht abschließen? Bei einem Rechtsstreit vor den Arbeitsgerichten - zum Beispiel vor dem Arbeitsgericht Berlin können sowohl für den Arbeitnehmer als auch für den Arbeitgeber erhebliche Kosten entstehen. Ein Großteil der Kosten sind die eigenen Kosten für den beauftragten Rechtsanwalt. Diese Kosten muss jede Partei – egal, ob sie gewinnt oder verliert – in der I.

Wie lange muss man beim Arbeitsgericht auf einen Termin warten?

03.02.2021
WIE LANGE MUSS MAN BEIM ARBEITSGERICHT Berlin AUF EINEN VERHANDLUNGSTERMIN WARTEN? Wer als Arbeitnehmer in Berlin sich z.B. gegen eine Kündigung des Arbeitgebers wehrt oder von diesem Arbeitslohn einklagen will, muss vor dem Arbeitsgericht Berlin eine Klage – Kündigungsschutzklage/ Lohnklage – einreichen, wenn der Arbeitgeber seinen Geschäftssitz in Berlin hat oder der Arbeitnehmer die Arbeitsleistung überwiegend in Berlin erbringt.

Wie stellt man am sichersten eine Kündigung zu?

30.01.2021
WIE STELLT MAN AM SICHERSTEN EINE ARBEITSRECHTLICHE KÜNDIGUNG ZU? Wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsverhältnis kündigen möchte, stellt sich die Frage, wie er diese Kündigung am besten zustellt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine ordentliche oder außerordentliche Kündigung handelt. Beide Kündigungsarten müssen dem Arbeitnehmer zugehen, damit diese wirsam sind.

Entschädigung wegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts - Urteil LAG Berlin-Brandenburg

13.06.2020
Entschädigung wegen Diskriminierung Die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ist ein häufiger Klagegrund für Entschädigungsklagen vor den Arbeitsgerichten, nicht nur vor dem Arbeitsgericht Berlin. Hierzu gibt es mittlerweile diverse Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes, aber auch des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg. Diskriminierungsverbot nach dem AGG Das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verbietet Diskriminierungen, wobei nicht jede Ungleichbehandlung eine Diskriminierung im Rechtssinne darstellen muss.

Arbeitslohn vor Gericht zügig einklagen

20.04.2020
ausstehenden Arbeitslohn beim Arbeitsgericht zügig einklagen Was machen, wenn der Arbeitslohn aussteht? Wichtig ist ,dass man als Arbeitnehmer nicht zu lange wartet und zügig eine Lohnklage vor dem Arbeitsgericht - in Berlin ist das Arbeitsgericht Berlin örtlich zuständig - erhebt und so am besten die ausstehenden Lohn direkt einklagt. Außergerichtliche Schreiben bringen oft den Arbeitgeber nicht zur Lohnzahlung.